Chronische Krankheiten

lartey_titelbild2

 

Annette Lartey, Expertin für Mitochondriale
Medizin und Biologische Hormon-Regulations-Therapie erklärt,
warum chronische Erkrankungen anders behandelt werden müssen 

Allergien, Diabetes, Fibromyalgie, Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Migräne,
neurologische Erkrankungen wie Parkinson und Alzheimer, Rheuma, Tinnitus
sind schulmedizinisch schwierig zu behandeln.


Welche ergänzenden Behandlungen setzen Sie in der Behandlung chronischer Erkrankungen ein?

» Je nach Vorgeschichte und aktuellem Bedarf setze ich folgende Methoden ein:  Darmsanierung, Allergiediagnostik, Ernährungsberatung 
Ausleitung und Entgiftung  lartey_bubble2Homöopathie, Homöo-Isopathie, Spagyrik Kinesiologie BioPhoton-Licht-Therapie BEMER- BioElektroMagnetischeEnergieRegulation Ohrakupunktur Coaching/psychologische Beratung zum Stress-Management In einem persönlichen Beratungsgespräch informiere ich Sie gerne über Ihren Individuellen Behandlungsansatz. «

Wie gehen Sie in Ihrer Praxis mit dieser Herausforderung um Frau Lartey?

» Jeder Mensch ist so gesund, wie seine Zellen und Zellbestandteile. Allen chronischen Erkrankungen liegt eine Mitochondrienfehlfunktion bzw. –schädigung zugrunde. Dies ist mittlerweile wissenschaftlich bewiesen. «

MITOCHONDRIEN – das sind doch die Kraftwerke der Zelle?

» Richtig. In den Mitochondrien wird Energie erzeugt und gespeichert. Hier finden zahlreiche Stoffwechselvorgänge statt. Die Mitochondrien haben einen entscheidenden Einfluss darauf, wie vital wir uns fühlen, und wie schnell wir altern, und wie gut sich unser Körper zu regenerieren vermag. Hier setze ich in der Behandlung Ihrer Erkrankung an – auf Zellebene. «

Was bedeutet das für mich als Patient, wenn ich zu Ihnen zur Behandlung komme? 

» Jede Erkrankung ist so individuell wie die Person, welche an ihr erkrankt ist. Das im Auge zu haben, ist der Schlüssel einer erfolgreichen Behandlung. Individualisierte Medizin – Ihre Behandlung ist punktgenau auf Sie zugeschnitten und holt Sie in der Therapie dort ab, wo Sie Unterstützung brauchen. «

Wie muss ich mir das vorstellen? Wie sieht das für mich als Patient aus?

» Nach einer ausführlichen Anamnese und speziellen Laboruntersuchungen (Blut, Urin, Speichel …) bespreche ich gemeinsam mit Ihnen, welche Behandlungen Ihre Heilung und Regeneration am besten unterstützen. Ich erstelle Ihren Therapieplan und bespreche diesen mit Ihnen. Die Behandlung kann beginnen … «

Was sind für Sie grundlegende Dinge, die zur Behandlung einer chronischen Erkrankung gehören?

» Zwei Elemente gehören immer dazu: die orthomolekulare Medizin, d. h. die adäquate Versorgung Ihres Körpers mit Vitalstoffen. Stress, Langzeit-Medikamenten-Einnahme und chronische Schmerzen entziehen Ihrem Körper viele Vitalstoffe. Die Erkrankung ‚geht Ihnen buchstäblich an die Substanz‘. Nur wenn Ihr Körper über ausreichend Vitamine, Mineralien, Spurenelemente und Aminosäuren verfügt, ist er in der Lage, sich zu stabilisieren und zu regenerieren. Des Weiteren gehört die IHHT-Sauerstoff-Therapie zur gezielten Anregung der Mitochondrien dazu. Auch wenn Sie körperlich sehr schwach sind, eignet sich das intermittierende Höhen-Training mit sauerstoffarmer und sauerstoffreicher Luft. Alte Mitochondrien werden ‚ausgemustert‘, neue Mitochondrien gebildet, während Sie entspannt im Sessel liegen und entspannen. «

lartey_logo

lartey_profilbild


Annette Lartey

Homburger Str. 69a | 61118 Bad Vilbel
tel: +49 (0)  6101 - 500947
mail: praxis@annette-lartey.de
web: www.annette-lartey.de

You may also like...